Caritas Markt

Gesund einkaufen muss für alle möglich sein

Wie soll man ohne ausreichendes Einkommen überhaupt einkaufen können? Diese Frage stellen sich Menschen selbst in der reichen Schweiz – auch hier gibt es Arme. Die Betroffenen leben mit einem minimalen Einkommen und können sich nur das Allernotwendigste leisten. In den 21 Caritas-Märkten können Armutsbetroffene Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs zu tiefen Preisen beziehen. Das Sortiment reicht von Grundnahrungsmitteln über Frischprodukte bis hin zu Hygieneartikeln.

Die SV Stiftung vergünstigt das Gemüse- und Früchteangebot in den über 20 Caritas-Märkten in der Schweiz, um Armutsbetroffenen einen gesunden Einkauf zu ermöglichen.

 Die Verkaufspreise sind dabei wesentlich tiefer als bei den Grossverteilern. Dank den Einsparungen erhalten arme Menschen einen finanziellen Spielraum – und können gleichzeitig gesunde Lebensmittel erstehen. Ein Teil der Artikel in den Caritas-Märkten wird durch Warenspenden und Unterstützungsbeiträge aus der Wirtschaft finanziert. Es besteht keine direkte staatliche Unterstützung.

Möchten Sie Cookies zulassen?

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Infos zu Cookies und Datenschutz, finden Sie hier.