"SpoKo" - Sport und Kochen

Ferienwoche zum Thema Ernährung und Bewegung

Der Stellenwert einer gesunden Ernährung wie auch das Bewegungsverhalten werden bereits im Kindesalter geprägt. Zugleich beeinflussen wirtschaftliche und gesellschaftliche Faktoren den Zugang zu Freizeit- und Ferienangeboten – beispielsweise kann es sich nicht jede Familie leisten, in die Ferien zu verreisen. Aus diesen Gründen hat das Jugendrotkreuz (JRK) des Kantons Zürich das Projekt «SpoKo» ins Leben gerufen: eine Ferienwoche zum Thema Sport und Kochen. Das Angebot verbindet die Gesundheitsförderung in den Bereichen Sport und Ernährung mit sozialer Integration. «SpoKo» richtet sich an Kinder von asylsuchenden Familien, anerkannten Flüchtlingen und von Sans-Papiers sowie an unbegleitete, minderjährige Asylsuchende oder Kinder und Jugendliche aus Nothilfeunterkünften. Betreut werden sie durch ausgebildete Freiwillige des JRK. 

«SpoKo» stellt eine wichtige Alternative für Kinder und Jugendliche dar, die unter anderem aus finanziellen Gründen keinen einfachen Zugang zu Freizeit- oder Ferienangeboten haben. Zweimal im Jahr können Kinder zwischen 10 und 14 Jahren eine solche Ferienwoche besuchen. Auf spielerische Weise wird der Zusammenhang zwischen Ernährung, Bewegung und Gesundheit erlebbar gemacht. Die Ferienwoche, die jeweils ohne Übernachtung durchgeführt wird, begeistert und ermöglicht die wichtige, frühe Förderung des Umgangs der Kinder mit dem Thema Ernährung und Gesundheit. 

Die SV Stiftung unterstützt das Projekt mit einem finanziellen Beitrag.

Weiterempfehlen