Nicht verkaufte Lebensmittel für soziale Institutionen

Einwandfreie Lebensmittel verteilen statt wegwerfen

Haben Produkte das Verkaufsdatum überschritten, bedeutet das nicht, dass sie nicht mehr geniessbar sind und sinnvoll verwendet werden können.

Die Schweizer Tafel – ein Projekt der Stiftung «Hoffnung für Menschen in Not» – sammelt solche Lebensmittel bei Produzenten, Grossverteilern und Detaillisten ein und verteilt sie gratis an soziale Institutionen wie Obdachlosenheime, Gassenküchen, Notunterkünfte und andere Hilfswerke.

 

Dabei kann sie auf die Dienste einer Vielzahl von freiwilligen Helferinnen und Helfern zählen.

Für den Transport zu den rund 500 Partnerorganisationen in der Deutschschweiz und der Romandie setzt die Schweizer Tafel Kühlfahrzeuge ein. Die Esswaren gelangen somit in noch frischem Zustand zu sozial benachteiligten Menschen, die für ihren Lebensunterhalt auf externe Hilfe angewiesen sind. Die Kühlfahrzeuge der Schweizer Tafel müssen von Zeit zu Zeit ersetzt werden. 

Die SV Stiftung beteiligt sich an den Investitionen für Kühlfahrzeuge mit einem finanziellen Beitrag. 

 

 

 

Weiterempfehlen