Gesunde Gemeinschaftsgastronomie

Qualitätsstandards als Arbeitsinstrument in der Gemeinschaftsgastronomie

Viele schätzen ihr „Zmittag“ im Personalrestaurant, in der Schulmensa, in Spital- und Heimküchen, Cafeterien und Kindertagesstätten: Jeden Tag verpflegen sich in der Schweiz rund eine Million Menschen in der Gemeinschaftsgastronomie. Hier sollen sich Berufstätige und Senioren ebenso wie Jugendliche und Kinder gesund und ausgewogen ernähren können. Die Berner Fachhochschule (BFH) und die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung (SGE) haben in einem gemeinsamen Projekt Qualitätsstandards für eine gesundheitsfördernde Gemeinschaftsgastronomie entwickelt. Das Ziel ist es, die Gäste bei der Führung eines gesunden Lebensstils zu unterstützen. Dieses Arbeitsinstrument soll nun in der Praxis systematisch und kontinuierlich angewendet und dank einem Monitoringsystem beurteilt werden können.

Die SV Stiftung unterstützt das Projekt mit einem finanziellen Beitrag.

Weiterempfehlen